SunnDeey Log
Mach mal gscheit bunt ey

Also wenn es einen Ladebalken zum Auftanken von Farben gäbe, dann hätte ich heute das Maximum erreicht. Zum Einen wirkt ja noch der Besuch im botanischen Garten nach und ich hab wieder farbenfrohe Blumenfotos in petto, zum Anderen war ich heute mit meiner Sozialbetreuerin am Südbahnhofmarkt.

Wir sind da gemächlich durchs Gefilde gewandelt, wo alles mögliche angeboten wurde, vorrangig Lebensmittel frisch vom Bauern aber auch Pflanzen und Deko-Ideen. Gerade bei den Blumenständen und den Obst- und Gemüseständen gabs eine wahre Farbenpracht zu sehen. Aber nicht nur zu sehen, sondern auch zu riechen und zu schmecken.

Wir haben ein paar Dinge gekauft, ich unter anderem eine Papaya und dann fand ich noch frische Erbsen in der Schote. Alter Verwalter, da werden Kindheitserinnerungen wach. Als Kind stand ich in Omas Garten und schnabulierte die jungen Erbschen, die ich mir aus den Schoten stiebitzt hatte. Ich hatte mich schon damals in diesen unverwechselbaren Geschmack verliebt.

Und heute, zuhause musste ich ja gleich eine Kostprobe machen, ist diese alte Liebe wieder aufgeflammt. Keine anderen Erbsen, kein Dosenfutter, keine Tiefkühlkost kommt an diesen Geschmack ran. Meine wärmste Empfehlung, das muss man unbedingt mal probiert haben.

Ich hab auch noch einen Erdäpfelkäse und verschiedene andere Sorten Käse gekauft, dazu noch Brot und einen Bauchspeck. Als ich dann noch eine Flasche von Hand zubereiteten Apfel-Karottensaft entdeckt hab, ging in meine Tasche schon nix mehr rein, da musste dann meine Handtasche herhalten.

Das coole an diesen Märkten ist, dass man einfach weiß, was drin ist und woher es kommt. Außerdem ist das Ambiente einfach viel schöner, draußen herum zu schlendern, als sich im Supermarkt durch enge Gänge zu schlängeln. Und dann kommt noch dazu, dass man am Markt auch so gut wie bei jedem Produkt eine Kostprobe machen kann. Hier kauft man nicht die Katze im Sack, sondern eben nur das, was einem auch schmeckt.

Hinterher sind meine Sozialbetreuerin Greti und ich noch auf einen Capuccino gegangen, sie hat mich eingeladen. Angenehmerweise gibt es in meiner Umgebung ein altes Gasthaus, wo man auch noch rauchen darf. Ein echter Pluspunkt, das rechne ich hoch an. Wenn ich rauchen will und nicht kann, dann kauf ich dort auch nix. Ich muss es nicht immer haben, diese Gelegenheit zu rauchen, aber wenn ich grad einen Guster hab, dann machen die, die das nicht erlauben kein Geschäft mit mir.

Leider ist die Zeit ja begrenzt, die Greti für mich wöchentlich aufwenden kann, aber was den Südbahnhofmarkt anbelangt macht das nix, der ist eh jeden Freitag und ich werd demnächst mal allein in aller Ruhe durchschlendern. Und wer weiß, vielleicht gibts noch irgendwo den ganz jungen Mais vom Feld, den ich als Teenager im Urlaub im Burgenland so gern genascht hab.

Bezüglich Wohnbetreuung, bevor ich diese ellenlangen Lebenslust-Bezeugungen dann mit ein paar bunten Fotos abschließe, möchte ich noch kurz den Unterschied erklären zwischen Sozialbetreuerin und Sozialarbeiterin. Greti, die Sozialbetreuerin macht die Unternehmungen und Gespräche mit mir, ist also wortwörtlich eine Betreuerin. Karin, meine Sozialarbeiterin hat in Sachen Wohnbetreuung quasi das Backoffice, sie kümmert sich um die organisatorischen Dinge, hat nicht so oft Kontakt mit mir, ist aber dennoch für mich auch eine Ansprechperson.

So aber jetzt blüht dir was... ein rotes, gelbes, blaues und pinkes Wunder =) Na, dann viel Spaß, Alice...

27.3.15 13:49
 
Letzte Einträge: Heute kömmt der Röhrenflicker, Ein bisschen zuviel


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


zombiegarten (27.3.15 14:24)
Netter Blog! Danke dafür! Lieben Gruß :-)


Melanie (27.3.15 15:49)
Bei uns ist das auch so, dass wir wissen wo unser Gemüse herkommt, was allerdings auch daran liegt, dass wir dieses selber anbauen. Und das schmeckt sehr viel besser als das zeug aus dem Supermarkt.


SunnDeey / Website (27.3.15 18:46)
Hallo du Zombie ...äh Zombiegarten ;-)
Dankeschön für das Lob, freut mich sehr.
Einen lieben Gruß auch dir und ein schönes Wochenende.

Hallo auch Melanie =)
das ist ja dann erst recht klasse, da kann man sich dann absolut sicher sein und noch unbeschwerter genießen. Toll, das kann ich mir gut vorstellen. Da können sich sämtliche industrielle Hersteller auf den Kopf stellen, ändert das nix daran, dass sie es niemals so gut hinbekommen.
Hab einen wundervollen Abend - Grüßli von Susi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Wer Auflistungen vulgärer Worter oder Werbelinks postet ist ein Spammer. Ich kann und werde dann die Identität des Spammers feststellen lassen und ihn anzeigen. Spamming ist eine Straftat!

Gratis bloggen bei
myblog.de